Parkerleichterung bei Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

 

Wer bei Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa einen festgestellten Grad der Behinderung (GdB)  von mindestens 60 erlangt hat und vom Versorgungsamt kein Merkzeichen „G" erhalten hat, kann einen Parkausweis beim zuständigen Straßenverkehrsamt (in der Regel im Landratsamt, in  großen Städten bei
der 
Stadtverwaltung) beantragen.

Was bringt die Parkerleichterung ?

 -     bis zu 3 Stunden im eingeschränkten Halteverbot mit einer Parkscheibe

-   im Zonenhalteverbot oder wenn unter einem Parken-Schild eine begrenzte  
    Parkdauer steht, darf die angegebene Parkdauer überschritten werden.
-   in Fußgängerzonen in der Zeit, in der Be- und Entladen erlaubt ist
    Parkuhren und Parkscheinautomaten ohne zeitliche Begrenzung und
    ohne Gebühr.
-   auf Anwohnerparkplätzen bis zu 3 Stunden mit einer Parkscheibe
-   in verkehrsberuhigten Bereichen ( Spielstraßen) außerhalb  der gekenn- 
     zeichneten Flächen, ohne den Durchgangsverkehr zu stören.

Als allgemeiner Erfahrungssatz gilt, je früher ein medizinisch erfahrener
Rechtsanwalt eingeschalten wird, desto besser kann geholfen werden. Ich
schaue mir z.B. auch Ihre Klinik- und auch Facharztatteste an und sage Ihnen,
welche Ergänzungen sinnvoll sind. Sie erhalten bei mir zeitnah einen ersten
Beratungstermin. Als erfahrener Rechtsanwalt helfe ich seit 1996 Ihnen dabei,
Ihre Rechte auch durchzusetzen.

 
Tel: 0711-2482446 ( Rufen Sie an, wenn Sie ein Rechtsproblem haben.
                                  Wir helfen Ihnen gerne weiter.)

  E-Mail: KanzleiEschle@t-online.de

  

www.rechtsanwalt-eschle.de
( ausführliche Homepage )

 

Schwerbehindertenausweis/LINK

http://www.rechtsanwalt-eschle.de/schwerbehinderung-stuttgart-rechtsanwalt.html

 

Thomas Eschle, Rechtsanwalt | KanzleiEschle@t-online.de Tel:0711-2482446